Ellen G. White Writings

<< Back Forward >>

«Back «Prev. Pub. «Ch «Pg   Pg» Ch» Next Pub.» Forward»

Aus der Schatzkammer der Zeugnisse — Band 3, Page 316

der Herr unsern Glauben stärken und uns erkennen lassen, daß wir nach seinem Willen alle mit seiner Heilweise und mit seiner Barmherzigkeit bekannt werden! Er möchte, daß das Licht seiner Gnade an vielen Orten leuchtet.

Krankenhäuser im Dienste der Mission

An vielen Orten gibt es Seelen, die die Botschaft noch nicht gehört haben. Deshalb muß das Werk der ärztlichen Mission mit einem Eifer vorangetragen werden, wie es bisher noch nie geschehen ist. Dieses Werk ist die Tür, durch die die Wahrheit in den großen Städten Eingang findet; deshalb müssen an vielen Orten Krankenhäuser eingerichtet werden.

Heilstätten sind ein erfolgreiches Mittel, um alle Klassen der Bevölkerung zu erreichen. Unsre Krankenhäuser sind die rechte Hand des Evangeliums und öffnen Wege, auf denen leidende Menschen mit der frohen Botschaft der Heilung durch Christus erreicht werden. Die Kranken in den Anstalten können gelehrt werden, ihren Zustand dem großen Arzt anzuvertrauen, der ihre Bemühungen zur Gesundung unterstützen wird, indem er ihnen die Heilung der Seele und des Körpers schenkt.

Christus weilt nicht mehr persönlich auf Erden, um durch Städte und Dörfer gehen und die Kranken heilen zu können; er hat uns beauftragt, das von ihm begonnene Werk der ärztlichen Mission fortzuführen. Wir sollen hierin unser Bestes leisten. Es sollen Anstalten zur Versorgung von Kranken gegründet werden, wo erkrankte Männer und Frauen unter der Obhut gottesfürchtiger Ärzte ohne giftige Medikamente behandelt werden.

Ich bin unterrichtet worden, daß wir mit dem Werk, das auf dem Gebiet der Lebensreform geschehen muß, nicht zögern sollen. Durch dieses Werk können wir überall Seelen erreichen. Mir wurde besonders Licht darüber gegeben, daß viele Seelen in unsern Krankenhäusern die gegenwärtige Wahrheit annehmen und ihr folgen werden. In diesen Anstalten soll man Männer und Frauen lehren, wie sie für ihren Körper sorgen und gleichzeitig zum Glauben kommen können. Sie sollen unterrichtet werden, was es bedeutet, das Fleisch des Sohnes Gottes zu essen und sein Blut zu trinken. Christus sagt: “Die Worte, die ich rede, die sind Geist und sind Leben.” Johannes 6,63.

«Back «Prev. Pub. «Ch «Pg   Pg» Ch» Next Pub.» Forward»