Ellen G. White Writings

<< Back Forward >>

«Back «Prev. Pub. «Ch «Pg   Pg» Ch» Next Pub.» Forward»

Erfahrungen und Gesichte sowie Geistliche Gaben, Page 4

Propheten” in welchem der Kampf zwischen Gut und Böse geschildert wird, wie er in dem Leben heiliger Männer vor alters zu sehen ist, und durch das Werk “Der große Kampf zwischen Christo und Satan” während des christlichen Zeitalters.

Der Herausgeber

Vorrede zur ersten englischen Ausgabe von “Erfahrungen
und Gesichte”

Wir sind uns wohl bewußt, daß viele, die ehrlich nach Wahrheit und biblischer Heilung suchen, Vorurteil gegen Gesichte haben. Zwei große Ursachen haben dieses Vorurteil hervorgerufen. Erstens hat es beinahe überall Schwärmerei in Begleitung von falschen Gesichten und Andachtsübungen gegeben. Dies hat viele Aufrichtige veranlaßt, irgend etwas dieser Art zu bezweifeln. Zweitens ist die Vorführung des Mesmerismus und des “geheimnisvollen Klopfens” vollständig darauf berechnet, zu verführen und Unglauben hinsichtlich der Gaben und Wirksamkeit des Geistes Gottes zu erregen.

Aber Gott ist unveränderlich. Sein durch Mose in der Gegenwart des Pharao verrichtetes Werk war vollkommen; trotzdem wurde Jannes und Jambres erlaubt, durch die Macht Satans Wunder zu verrichten, die den durch Mose vollbrachten Wundern ähnelten. Diese Nachahmung zeigte sich auch in den Tagen der Apostel; doch bekundete sich die Gabe des Geistes in den Nachfolgern Christi. Es ist nicht Gottes Absicht, sein Volk in diesem Zeitalter beinahe unbegrenzter Verführung ohne die Gabe und Bekundung seines Geistes zu lassen. Durch eine Fälschung wird beabsichtigt, etwas wirklich Bestehendes nachzuahmen. Daher ist die gegenwärtige Bekundung

«Back «Prev. Pub. «Ch «Pg   Pg» Ch» Next Pub.» Forward»