Ellen G. White Writings

<< Back Forward >>

«Back «Prev. Pub. «Ch «Pg   Pg» Ch» Next Pub.» Forward»

Für die Gemeinde geschrieben — Band 2, Page 363

Kapitel 45: Ein Aufruf zum Leben auf dem Land1Erschienen in Country Living. Weitere Hinweise für die Anwendung der hier dargelegten Grundsätze sind enthalten in Testimonies for the Church VII, 80. 89; Medical Ministry 308.309; Evangelism 76-78.

Nach einer Abendveranstaltung lag ich bis zwei Uhr früh wach. Ich hatte mit einigen Familien gesprochen und sie ermutigt, um ihrer Kinder willen aufs Land zu ziehen. Einige zögerten und wollten in dieser Hinsicht nichts unternehmen.

In der Bibel wird berichtet, daß Gottes Engel Lot und seine Familie regelrecht aus Sodom hinausdrängen mußten, damit sie vor der Vernichtung bewahrt blieben. Hätte Lot sich beeilt, wie es der Herr befohlen hatte, wäre seine Frau sicher gerettet worden, aber er zögerte.

Wir sollten uns anders verhalten. Die gleiche Stimme, die Lot aus Sodom herausrief, gebietet auch uns: “Darum gehet aus von ihr und sondert euch ab ... und rührt nichts Unreines an.” 2.Korinther 6,17. Wer auf Gottes Warnung achtet, wird eine sichere Zuflucht finden. Wenn ein Hausvater um das Wohl seiner Familie besorgt ist und zu ihrem Heil alles tun möchte, was ihm möglich ist, wird Gott ihm zeigen, was richtig ist, und ihn Schritt für Schritt führen.

Achtet auf die Stimme des Herrn, der durch den Apostel Paulus spricht: “Schaffet, daß ihr selig werden mit Furcht und Zittern. Denn Gott ist’s, der in euch wirkt beides, das Wollen und das Vollbringen, nach seinem Wohlgefallen.” Philipper 2,12.13. Lot folgte dem Befehl Gottes nur widerwillig und zögernd. Er hatte zu lange mit Sündern zusammengelebt, so daß er die heraufziehende Gefahr nicht erkannte. Dieses Zaudern kostete seine Frau das Leben. The Review and Herald, 11. Dezember 1900.

Unsere Großstädte sind reif für Gottes Gerichte; deshalb

«Back «Prev. Pub. «Ch «Pg   Pg» Ch» Next Pub.» Forward»