Ellen G. White Writings

<< Back Forward >>

«Back «Prev. Pub. «Ch «Pg   Pg» Ch» Next Pub.» Forward»

Für die Gemeinde geschrieben — Band 2, Page 369

Kapitel 46: Unter Gottes Führung

Es ist an der Zeit, mit unseren Familien aus den Städten herauszuziehen, wenn Gott uns dazu die Möglichkeit schenkt. Sofern Eltern die finanziellen Mittel dafür aufbringen können, sollten sie ein geeignetes Grundstück kaufen, damit ihre Kinder in ländlicher Umgebung aufwachsen können.

Bemeßt das Haus lieber etwas kleiner, aber legt Wert darauf, daß Gartenland dazu gehört. Manuskript 50, 1903.

Eltern sollten beim Kauf von Häusern darauf achten, daß Land dazu gehört, auf dem Obst und Gemüse gezogen werden können. Das würde es leichter machen, auf tierische Nahrung zu verzichten, die der Gesundheit abträglich ist. Außerdem bleiben die Kinder in solch einer Umgebung vor den verderblichen Einflüssen des Großstadtlebens bewahrt. Gott wird seinen Nachfolgern Wege ebnen, daß sie solche Heime außerhalb der Städte finden. Medical Ministry 310.

Je näher wir dem Ende der Zeit kommen, desto mehr sollten sich unsere Gemeindeglieder Gedanken darüber machen, wie sie aus den Städten herauskommen. Seit Jahren bin ich dahingehend unterwiesen worden, daß sich die Gläubigen möglichst auf dem Land niederlassen sollen. Ganz besonders wichtig wäre das für Familien mit Kindern, auch wenn sich das nicht immer leicht verwirklichen läßt. Solange unsere Geschwister allerdings in den Großstädten wohnen müssen, sollten sie natürlich auch dort missionarisch tätig sein, auch wenn ihre Einflußmöglichkeiten nicht groß sein mögen. The Review and Herald, 27. September 1906.

«Back «Prev. Pub. «Ch «Pg   Pg» Ch» Next Pub.» Forward»