Ellen G. White Writings

<< Back Forward >>

«Back «Prev. Pub. «Ch «Pg   Pg» Ch» Next Pub.» Forward»

Für die Gemeinde geschrieben — Band 2, Page 460

Wichtige Gesichtspunkte bei der Wahl des Lebensgefährten

(Eine Erklärung des Ellen G. White-Treuhandausschusses aus dem Jahre 1967)

In beiden Bänden von “Für die Gemeinde geschrieben” weist das “Wort an den Leser” darauf hin, daß der Inhalt dieser Bücher eine Zusammenstellung von Ratschlägen ist, die von Ellen G. White im Laufe der Jahre in Flugblättern, Artikeln und persönlichen Botschaften weitergegeben worden sind. Diese Aussagen sind nicht in den neun Bänden Testimonies enthalten. Die Zusammenstellung aus dem Jahre 1958 soll der Gemeinde eine Reihe von zeitbezogenen Ratschlägen zugänglich machen. Der Inhalt ist darüber hinaus in dem dreibändigen Nachschlagewerk Comprehensive Index to the Writings of Ellen G. White katalogisiert.

Einige Passagen in den beiden Bänden von Selected Messages und vieles andere, was Ellen G. White geschrieben oder in persönlichen Zeugnissen an Einzelpersonen weitergegeben hat, befaßen sich mit der Wahl des Lebensgefährten. Dabei werden Hinweise gegeben, die für ein glückliches Ehe- und Familienleben von großer Bedeutung sind. Es werden aber auch Verhaltensweisen genannt, die eine Ehe gefährden. Grundsätzlich erklärt Ellen G. White, daß “Jesus glückliche Ehen und Heime sehen möchte” (The Adventist Home, 99). “Wer sich für einen Ehegefährten entscheidet, sollte dabei das körperliche, geistige und geistliche Wohl der ganzen Familie im Auge haben.” The Ministry of Healing 357.

In ihren Schriften betont Ellen G. White mehrfach, daß die Familie auf den Menschen stärker einwirkt, als es der Gemeinde möglich ist, Einfluß zu nehmen. Deshalb sollte sich jeder, der eine Ehe eingeht, vorher genau überlegen, welche Konsequenzen die Partnerwahl für ihn haben könnte. Selbstsucht oder Leidenschaft sind keine guten Ratgeber, wenn es darum

«Back «Prev. Pub. «Ch «Pg   Pg» Ch» Next Pub.» Forward»